JENSEITSKONTAKTE

GESPRÄCHE MIT UNSEREN LIEBSTEN IN DER GEISTIGEN WELT

Jenseitskontakte mit Beweisen · Schweiz & Deutschland

NEUE ONLINE-ANGEBOTE

ab 17. August 2020, 20:00 Uhr, siehe weitere Daten hier:
Online Übungszirkel Trainiere Deine medialen Fähigkeiten gezielt und unter fachkundiger Anleitung. Wir üben die mediale und sensitive Arbeit.

6. September 2020, 20:00 Uhr
Live Online Jenseitskontakte An diesem Abend stelle ich kostenlos Jenseitskontakte für das Publikum her.

ab 15. September 2020, 19:30 Uhr
Onlinekurs “Bin ich medial?” vierwöchiger Onlinekurs; Bin ich medial? Entdecke Deine Medialität.

ab 26. Oktober 2020, 19:30 Uhr
Onlinekurs Jenseitskontakte vierwöchiger Onlinekurs; Jenseitskontakte herstellen und vertiefen.

Bist Du dabei? Ich freue mich auf Dich! ❤️

GESPRÄCHE MIT VERSTORBENEN

Jenseitskontakte sind Gespräche mit Verstorbenen. Unsere Liebsten sind nicht weggegangen, sie sind immer noch da. Ihren Körper haben sie zwar abgelegt, doch ihre Energie, ihre Seele ist nach wie vor bei uns. Wie zu ihren Lebzeiten möchten sie mit uns reden, uns begleiten und mit uns in Kontakt stehen. Als Medium nehme ich die Seelen aus dem Jenseits wahr. Ich stelle mich ihnen und Dir als Brücke für diese Kommunikation zur Verfügung.

Der Kontakt mit dem Jenseits ist oft eine ausserordentliche und heilende Erfahrung, die kaum mit Worten beschreibbar ist.

WIE IST DAS MÖGLICH?

Es ist möglich, weil Energie nicht einfach verschwindet, sondern sich umwandelt. Das ist ein physikalisches Gesetz. Wir haben einen physischen Körper, der stirbt. Unsere Seele, unser Bewusstsein, diese Energie ist unsterblich. Ich bin offen dafür, dass mein Bewusstsein über die physikalischen fünf Sinne hinaus geht. Deshalb kann ich mit Menschen kommunizieren, die physisch nicht mehr hier sind. Sie zeigen mir Bilder, ich höre was sie sagen wollen, fühle ihre Gefühle und weiss einfach, was sie mir und somit Dir übermitteln wollen.

Ich bin aber keinesfalls in Trance, wenn ich als Medium arbeite. Ich bin voll da und meiner Umgebung bewusst, konzentriert und wachsam. Dazu benutze ich alle meine Hellsinne wie Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen und Hellwissen. Ich empfange, interpretiere und rede, alles gleichzeitig.

All das ist gleichzeitig möglich, weil ich das intensiv trainiert habe und natürlich ein gewisses Talent dafür mitbringe. Medialität ist bis zu einem gewissen Grad für alle lernbar. Es braucht Zeit, Interesse, professionelle Ausbildung, Arbeit an sich selbst und Talent.

MEIN WEG ZUM MEDIUM

Medium zu sein ist meine Berufung. Seit Kindheit hatte ich diese Fähigkeiten. Trotzdem habe ich mich intensiv über Jahre zum Medium ausgebildet. Ich habe nicht nur Wochenend- oder Wochenkurse besucht. Sondern zwei intensive Jahresausbildungen gemacht. Dabei wurden alle Aspekte der mentalen Medialität trainiert, inklusive Theorie, schriftliche und mündliche Prüfungen und Auftritte vor Publikum in Jenseitskontakten und öffentlichen Ansprachen.

Da es in der Schweiz keine Regulierungen für diesen Beruf gibt, habe ich mich in England ausbilden lassen. In England ist der Spiritualismus eine anerkannte Religion und ist deshalb am meisten reguliert, mit klaren und einheitlichen Regeln. In den spiritualistischen Kirchen treten Medien regelmässig auf. Sie müssen jedoch zertifiziert und geprüft sein, um das tun zu dürfen.

Die öffentlichen Auftritte als Medium habe ich speziell bei Andy Byng und Mavis Pittilla in England ausbilden lassen und durfte dabei auch regelmässig in den Kirchen auftreten. Aber ich lernte genau so private Sitzungen zu halten, Blindkontakte zu geben, Auras zu lesen, online zu arbeiten, inspirierende Reden zu halten und einiges mehr. Normalerweise dauern mediale Ausbildungen viel länger als drei Jahre. Durch das mitgebrachte Talent und die jahrelange Arbeit an meiner Persönlichkeit hatte ich schon ein solides Fundament, um schneller als gewöhnlich die Ausbildung und die Prüfungen zu bestehen. Medium zu sein ist ein Beruf und sollte wirklich gelernt werden. Talent ist zwar eine Voraussetzung, jedoch genügt das alleine nicht.

MEIN ANGEBOT ALS JENSEITSMEDIUM

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Du Botschaften aus dem Jenseits mit mir erleben kannst:

Auch wenn Du nicht in meiner Nähe wohnst, kannst Du eine private Sitzung einfach online oder per Telefon erhalten. Es gibt keinen Qualitätsunterschied.

JENSEITSKONTAKTE ONLINE

Viele wollen heute noch immer direkt das Medium vor sich haben und eine private Sitzung vor Ort buchen. Aber es gibt immer mehr Menschen, die auch offen dafür sind, Jenseitskontakte online zu halten. Es ist meistens um ein Vielfaches bequemer von zu Hause aus, als zu reisen. Das hat verschiedene Gründe:

  • Mobilität; ist man körperlich nicht mehr mobil, eignen sich private Sitzungen online.
  • Lange Anreise; durch Jenseitskontakte online kann man Stau umgehen und hat gar keinen Zeitverlust.
  • Ausland; lebst Du in Deutschland, Österreich, Holland, Italien, Spanien, England, Amerika oder sonst wo, dann ist online perfekt.
  • Kinder und Arbeit; wenn Du Kinder hast oder beruflich sehr eingebunden bist, sparst Du Dir viel Zeit und Stress durch online Jenseitskontakte.
  • Umwelt; in der heutigen Zeit sind private Sitzungen online viel umweltschonender.

Jenseitskontakte online sind wirklich genau so gut wie private Sitzungen vor Ort. Du siehst und hörst mich. Noch wichtiger ist, dass Du ebenfalls die Präsenz Deiner Liebsten fühlst, egal wo ich als Medium bin. Ich erhalte die Informationen über die Verstorbenen nicht von Dir, sondern direkt von ihnen. Für sie spielt es keine Rolle, ob wir räumlich getrennt sind oder nicht. Ehrlich gesagt ist ihnen praktisch jedes Mittel recht, um mit uns zu kommunizieren. Das Band der Liebe überwindet jede Distanz.

NACHRICHTEN AUS DEM JENSEITS MIT BEWEISEN

Als beweisführendes Medium ist es mir und den Verstorbenen wichtig, dass ich Beweise und verifizierbare Fakten erbringe. Warum?

  1. Unsere Liebsten in der geistigen Welt wollen Dir zeigen, dass es wirklich sie sind, die mit Dir reden.
  2. Die Verstorbenen, die geistige Welt und ich wollen Dir aufzeigen, dass das Leben nicht mit dem physischen Tod endet. Die Seele ist unsterblich.
  3. Es wird viel Scharlatanerie betrieben in diesem Gebiet. Klare Beweise und Fakten trennen den Spreu vom Weizen.

Gib Dich nicht mit Botschaften aus der geistigen Welt zufrieden, wenn die Person nicht mit eindeutigen Beweisen vom Medium identifiziert worden ist.

Als Identifikation gelten detaillierte gemeinsame Erinnerungen sowie Informationen zu Persönlichkeit, Hobbies, Arbeit, Beziehungen, und vielem mehr. Je genauer und spezifischer, desto besser. Es genügt nicht, wenn ein Medium sagt, dass eine Mutter hier ist, die gerne kochte und den Empfänger liebt. Wie viele Mütter lieben ihre Kinder und wie viele kochen gerne? Eine solche Aussage trifft auf viele Mütter zu.

Ein Beispiel eines klaren Beweises in diesem Fall wäre eine Aussage wie “Diese Mutter kochte jeden Sonntag ein Whisky-Chicken mit Kartoffeln im Ofen. Für den unverkennbaren Geschmack verwendete sie stets einen Shot Ballantyne’s Whisky und eine selbstgemachte Gewürzmischung mit Kräutern aus ihrem Garten.” Eine solche Aussage ist spezifisch genug, dass sie nur von einem Empfänger verifiziert werden kann.

DIE GEISTIGE WELT IST INTELLIGENT

Die geistige Welt und die Verstorbenen sind intelligent. Sie gehen auf momentane Situationen in unserem Leben ein, und sie identifizieren sich klar und deutlich. Das bedeutet, dass sie keine Zweifel offen lassen möchten, dass sie wirklich hier sind. Es ist ihnen bewusst, was in unserem Leben passiert und was uns beschäftigt. Jeder Jenseitskontakt hat einen roten Faden, der zu einer oder mehreren Botschaften führt.

WAS BRINGT DIR EIN JENSEITSKONTAKT?

Ein Kontakt mit dem Jenseits bringt Dir wie auch Deinen Liebsten in der geistigen Welt:

  • Trost
  • Antworten
  • Unterstützung
  • Vergebung
  • Liebe
  • Heilung
  • Freude
  • Frieden
  • das Loslassen von Schuldgefühlen und Ängsten
  • und vieles mehr

In meinem Beitrag über Jenseitskontakt-Erfahrungen erhältst Du weitere Details und Informationen dazu. Nachrichten aus dem Jenseits können nicht nur uns hier im Diesseits Heilung bringen, sondern auch den Seelen in der geistigen Welt.

August
20
Donnerstagabend
20. August - 10. September
Jeweils 19:30 - ca. 21:00

Onlinekurs Sensitive Arbeit

Dieser 4-Wochen Onlinekurs gibt Dir die Möglichkeit

  • die eigene Sensitivität zu verstehen und zu vertiefen
  • die Aura zu lesen in der sensitiven Beratung
  • Hellsinne zu verstehen und richtig einzusetzen
  • Sensitivität einzusetzen, um Menschen zu unterstützen
  • die geistige Welt, Ethik und Regeln

Infos & Anmeldung

August
18
Dienstagabend
18. August - 7. September
Jeweils 19:30 - ca. 21:00

Onlinekurs Jenseitskontakte

Dieser 4-Wochen Onlinekurs gibt Dir die Möglichkeit

  • Jenseitskontakte einzel und vor der Gruppe herzustellen
  • Deine Beweisführung zu vertiefen
  • die Bedürfnisse der Verstorbenen besser zu verstehen
  • Sensitivität einsetzen, um Menschen zu unterstützen
  • über längere Zeit in Deiner Kraft zu bleiben

Infos & Anmeldung

WELCHE INFORMATIONEN WERDEN VON DIR BENÖTIGT?

Keine. Ich benötige überhaupt keine Informationen von Dir, denn bei einem Kontakt mit dem Jenseits geht es nicht um Dich. In einem Jenseitskontakt erzählen Verstorbene ihre Lebensgeschichte, sie stehen im Mittelpunkt. Sie haben ein Bedürfnis sich mitzuteilen, Dir etwa wichtiges zu sagen und genau dem zollen wir Respekt. Auch über den Verstorbenen benötige ich keine Informationen, denn es ist ja meine und ihre Aufgabe, Informationen weiterzugeben. So erkennst Du, dass es wirklich sie sind, die mit Dir reden.

Das einzig Wichtige ist ein klares Feedback von Dir. Ein “Ja”, “Nein”, oder “ich weiss es nicht” zu jeder Aussage, die ich mache. Warum? Ein Kontakt mit dem Jenseits ist ein Gespräch zwischen Dir und der verstorbenen Person. Das Medium ist nur die Brücke dazwischen. Wenn Du Dir über eine Aussage des Mediums nicht sicher bist, wird der Verstorbene einen anderen Weg suchen, damit Du Dich daran erinnerst. Bei einem Nein kann es sein, dass das Medium etwas falsch interpretiert hat und so versucht der Verstorbene, das nochmals zu übermitteln. Bei einem Ja weiss der Verstorbene, dass Du Dich an seine Aussage erinnerst und erzählt gerne munter weiter. Es braucht ausser klarem Feedback keinerlei Erläuterungen oder Ausführungen von Dir.

IST EINE VORBEREITUNG NOTWENDIG?

Nein, Du musst gar nichts vorbereiten. Sei einfach offen, entspannt und voller Freude. Je positiver Du bist, desto mehr Freude haben auch deine Liebsten in der geistigen Welt, und desto leichter fällt es ihnen zu kommunizieren.

Ich bereite mich vorgängig nicht auf meine Kommunikation mit dem Jenseits vor oder sehe, wer schon “hier” ist. Ich stimme mich nur kurz auf die geistige Welt ein, werde mir meinen Liebsten und meinen Helfern bewusst und sage gedanklich, dass ich bereit bin zu arbeiten.

COLD UND HOT READING?

Uns Medien wird oft pauschal vorgeworfen, dass wir “Cold Reading” oder “Hot Reading” betreiben. “Cold Reading” bedeutet, dass jemand die Körpersprache, Antworten, Aussehen, Mimik einer Person “liest”, und darauf basierend Aussagen macht. “Hot Reading” bedeutet, dass sich ein Medium vorgängig über seine Kunden informiert, z.B. über Social Media oder ein vorheriges Gespräch, um an Informationen zu kommen.

Ich kann diesbezüglich nur für mich sprechen. Ich betreibe keinerlei Reading, weder Cold noch Hot. Bei jedem Kontakt sehe ich ja das Gegenüber und nehme es automatisch mit allen Sinnen wahr. Ich bin jedoch darauf trainiert, mich der geistigen Welt hinzugeben und deren Energien zu lesen. Reaktionen meines Gegenübers sehe ich zwar, gehe aber so wenig wie möglich darauf ein.

Ich will keine vorgängigen Informationen über meinen Empfänger oder den Verstorbenen, und hole mir diese auch nicht ein. Das würde nur dazu führen, dass ich im “Kopf” bin und mich nicht voll für den Verstorbenen öffnen kann. Zudem wäre jede Art von Cold oder Hot Reading sehr unseriös und widerspricht meinen ethischen Grundsätzen.

BLINDKONTAKTE

Ein blinder Jenseitskontakt oder Blindkontakt widerlegt die Theorie des Cold Readings. Das Medium steht blind vor dem Publikum. Sobald das Medium die Augen verbunden hat, wechselt das Publikum die Plätze. Das Medium muss blind den Empfänger des Kontakts finden und erhält keine direkten Antworten von ihm/ihr. Jemand anderes antwortet für den Empfänger, der “Ja/Nein” per Handzeichen kommuniziert. Somit erhält das Medium keinerlei Feedback über den Empfänger, weder mit den Augen, noch mit den Ohren oder sonstigen Sinnen.

Ich mache Blindkontakte aus diesen Gründen:

  1. Um zu zeigen, dass die Kontakte wirklich hergestellt werden, mit klaren Beweisen.
  2. Um dem Publikum zu beweisen, dass ich nicht die Person vor mir lese und keinerlei Cold oder Hot Reading betreibe.
  3. Um zu zeigen, dass die geistige Welt intelligent ist.
  4. Um den Standard in der Medialität zu erhöhen.

KANN ICH MIR AUSSUCHEN, WER IN EINEM JENSEITSKONTAKT ERSCHEINT?

Nein, ich arbeite nicht so: Ich rufe keine Toten.

Ich überlasse die Entscheidung den Verstorbenen. Es kommt wer das grösste Bedürfnis hat zu reden. Das mache ich aus Respekt den Verstorbenen gegenüber, und auch weil sie im Jenseits genau wissen, was sie tun. Es kommt die richtige Person, mit den richtigen Aussagen und Botschaften in diesem Moment. Meistens kommen unsere Liebsten aus einem bestimmten Grund. Sie wollen nicht einfach nur aus Spass mit uns reden.

Stell Dir vor, Du gehst zu einem Medium, weil Du mit Deiner Mutter sprechen willst. Momentan stehst Du jedoch persönlich vor einer neuen beruflichen Herausforderung. Du hast wichtige Entscheidungen zu treffen. Für solche oder ähnliche Angelegenheiten hast Du Dich immer an Deinen Vater gewandt. Was denkst Du, wer wird wohl eher mit Dir sprechen wollen?

Ich bin nicht für jeden Verstorbenen das richtige Jenseits Medium

Gleiches zieht Gleiches an. Die Verstorbenen suchen sich das Jenseits Medium aus, welches ihre Lebensgeschichte, ihre Persönlichkeit und ihre Erfahrungen am Besten übermitteln kann. Ich muss ähnliches gesehen, erlebt, erfahren, gehört und gefühlt haben, damit ich die Botschaften korrekt weitergeben kann. Es muss eine Übereinstimmung geben zwischen meinem gedanklichen Raum und demjenigen des Verstorbenen.

Wenn Du das Bedürfnis spürst, von mir einen Jenseitskontakt zu erhalten, dann gibt es jemanden aus der geistigen Welt, der mit Dir sprechen will, und dessen Lebensgeschichte ich gut weitergeben kann. Das muss aber nicht zwingend die Person sein, an welche Du denkst.

Freier Wille

Auch die Verstorbenen haben ihren freien Willen. Wenn sie reden wollen, dann reden sie. Wenn nicht, dürfen wir das akzeptieren. Ich habe verstorbene Familienmitglieder, die es lieben, mit mir zu reden. Andererseits hat zum Beispiel mein Lieblingsonkel seit seinem Tod noch nie mit mir geredet. Ich spüre ihn, aber mehr nicht, und das ist ok so. Er war nie der Typ der viel sagte, ausser wenn es wirklich wichtig war. Die meisten Menschen reagieren nicht gerne auf Kommandos. Genauso verhält es sich auch mit unseren Liebsten in der geistigen Welt.

WISSEN DIE VERSTORBENEN ALLES UND SEHEN SIE MICH STÄNDIG?

Nein. Die Verstorbenen sind nicht einfach erleuchtet, sobald sie in der geistigen Welt sind. Ihre Persönlichkeit, ihre Gefühle, ihre Erlebnisse und Erfahrungen bleiben ihnen erhalten. Natürlich haben sie Einsichten und dürfen aus ihren Fehlern lernen. Oder sie erkennen, was sie in der Rückblende anders machen würden. Sie entwickeln sich in der geistigen Welt weiter, wenn sie das wünschen.

Genau so, als sie noch lebten, sind sie jetzt nicht ständig bei Dir. Sie respektieren Deine Privatsphäre. Aber wenn Du an sie denkst, oder innerlich mit ihnen redest, dann wissen sie das.

Ich bin auch nicht ständig von Toten umgeben. Wenn ich arbeite, öffne ich mich als Medium für die geistige Welt. Sonst bin ich einfach nur Daniela.

Ich freue mich darauf, für Dich einen Jenseitskontakt herzustellen und als Brücke zu dienen. Wenn Du Fragen hast bin ich gerne für Dich da.

DANIELA'S EVENTS

Live Online Jenseitskontakte (kostenlos)
  • Ort: online
  • Datum: 6. September 2020
  • Zeit: 20:00 Uhr
ÜBUNGSZIRKEL ONLINE - MEDIALE FÄHIGKEITEN
VERTIEFE DEINE MEDIALEN FÄHIGKEITEN
  • Ort: Online
  • Datum: ab dem 17. August 2020
  • Zeit: 20:00 - 21:30 Uhr
4 Wochen Onlinekurs - Jenseitskontakte
JENSEITSKONTAKTE LERNEN UND VERTIEFEN
  • Ort: Online auf PC, Tablet oder Handy
  • Datum: 26.10. / 2.11. / 10.11. / 17.11.2020
  • Zeit: 19:30 - 21:00
"Jenseitskontakte sind eine ausserordentlich heilende Erfahrung für alle Beteiligten. " Daniela Hadorn